Adidas – im Sport zuhause

Die Marke mit den drei Streifen kennt man in der ganzen Welt. Viele Fußball-Mannschaften wie der Weltmeister Deutschland, Serienmeister Bayern München, Champions League Sieger Real Madrid tragen die Sportkleidung der Herzogenauracher, ebenso wie viele Olympiasieger und Weltmeister. Die Sneaker mit den drei Streifen sind bei vielen Jugendlichen heiß begehrt. Fitnessbegeisterte nutzen neben der Funktionskleidung und den Sportschuhen oft auch die Fitness-App Runtastic aus dem Hause Adidas. Auch die Marke Reebok gehört zum Hause Adidas und ist vor allem in Amerika und im Hockey verbreitet.

Der Sportkonzern konnte in den letzten Jahre mit vielen Erfolgsmeldungen glänzen, so stieg der Umsatz auf über 19Mrd. Euro. Die Gewinne stiegen ebenfalls stetig, so dass zuletzt die Dividende stark erhöht werden konnte von 1,60Euro auf 2,00Euro. Die Aktie konnte vor kurzem die Rekordmarke von 200 Euro überspringen.

Zur Geschichte: 1924 wurde die Gebrüder Dassler Schuhfabrik ins Handelsregister eingetragen. Später zerstritten sich die beiden Brüder. Adolf Dassler gründete 1949 die Firma Adidas, kurz zuvor hatte Rudolf Dassler bereits die Firma Puma Schuhfabrik gegründet, die heute ebenfalls zu einer der erfolgreichsten Sport- und Modemarke zählt.

Die Deutschlandrente ist via Indexfonds in Adidas investiert. Die Kurzinformation ist jedoch nicht als Kauf- oder Verkaufsempfehlung zu verstehen, sondern dient lediglich zur Information.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.